Markt

Evonik gründet Zentrum für Energieeffizienz

21.10.2008

Anzeige

Mit dem Science-to-Business Center Eco2 (S2B Eco2) hat Evonik Industries am Standort Marl ein neues Zentrum für Energieeffizienz gegründet. Der Industriekonzern investiert hierfür allein bis 2013 zusätzlich über 50 Millionen Euro. Einschließlich geplanter öffentlicher Fördermittel wird die Gesamtinvestitionssumme im hohen zweistelligen Millionen-Euro-Bereich liegen. Das Startportfolio des Centers umfasst 21 Forschungsprojekte, die sich gezielt mit Energieeffizienz und Klimaschutz beschäftigen. Durch das neue Forschungszentrum entstehen rund 50 Arbeitsplätze bei Evonik sowie weitere bei den Kooperationspartnern.

Das Forschungszentrum bündelt die im Konzern vorhandenen Kompetenzen rund um das Themenfeld Energieeffizienz und Klimaschutz in Form von geschäftsbereichsübergreifenden Entwicklungsprojekten. S2B Eco2 ist in fünf Themenfelder gegliedert: CO2-Abtrennung und -Nutzung, Energieerzeugung, Energiespeicherung, Lösungen zur Steigerung der Energieeffizienz beim Kunden und der Energieeffizienz in eigenen Prozessen.

Die S2B-Center stehen unter der Führung der Creavis Technologies & Innovation, in der Evonik seine strategische Forschung und Entwicklung bündelt. Mit dem Start von Eco2 betreibt der Konzern jetzt drei S2B-Center, die alle am Standort Marl angesiedelt sind. Im S2B Nanotronics werden auf Nanomaterialien basierende Systemlösungen für die Elektronikindustrie entwickelt, im S2B Biotechnology wird an der Entwicklung neuer biotechnologischer Produkte und Prozesse auf der Basis nachwachsender Rohstoffe gearbeitet.

Loader-Icon