Markt

Evonik-Standort Rheinmünster feiert zehnjähriges Jubiläum

18.08.2016 Seit nunmehr zehn Jahren betreibt Evonik (damals Degussa Stockhausen) die Superabsorberanlage am Standort in Rheinmünster. Knapp 50 Mio. Euro investierte das Unternehmen seither in die Produktion.

Anzeige
Evonik-Standort Rheinmünster feiert zehnjähriges Jubiläum

Seit nunmehr zehn Jahren produzieren Evonik-Mitarbeiter im Chemiepark Rheinmünster Superabsorber. (Bild: Evonik)

Seit zehn Jahren rieseln im Chemiepark Rheinmünster Superabsorbern aus den Produktionsmaschinen. Das weiße Granulat ist das Schlüsselprodukt leistungsfähiger Windeln, indem die wasserunlöslichen kernvernetzten Polymere das bis zu 500-fache ihres Gewichts an Flüssigkeit aufnehmen und diese in Gel verwandeln.

„Wir können alle stolz darauf sein, was wir in den vergangenen zehn Jahren geleistet haben“, erklärt Harald Plöchinger, Standortleiter von Evonik in Rheinmünster. „Heute nehmen wir mit unseren Produkten eine Spitzenposition auf dem Weltmarkt ein und arbeiten jeden Tag hart daran, dass dies auch so bleibt.“ Auch Helmut Pautler, Bürgermeister der Gemeinde Rheinmünster, hat die Entwicklung des Unternehmens im Chemiepark Rheinmünster in den vergangenen Jahren aufmerksam verfolgt. „Ich gratuliere Evonik zu dieser bereits zehn Jahre andauernden Erfolgsgeschichte und freue mich darüber, wie positiv sich das Unternehmen bis heute entwickelt hat.“

Loader-Icon