Viel Platz mit viel Schutz

Ex d-Aluminiumgehäuse Serie 8250

15.04.2015 Mit den Leichtmetall-Gehäusen der Baureihe 8250 in der Zündschutzart Ex d ermöglicht R. Stahl die Unterbringung elektrischer Komponenten in Standard-Industrieausführungen in explosionsgefährdeten Bereichen der Zone 1/21 oder 2/22, Gasgruppe IIB.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • geeignet für Zonen 1/21 oder 2/22 IIB
  • Schutzklasse IP 66
  • für Temperaturen zwischen -60 und 70 °C

Ex d-Aluminiumgehäuse Serie 8250

Die Leichtmetallgehäuse entsprechen Schutzart IP 66 und halten extremen Temperaturen stand (Bild: R. Stahl)

Die Baureihe ist auf die Wandmontage als Einzelgehäuse ausgelegt. Im Inneren der Gehäuse finden Motorstarter mit Leistungen bis 45 kW oder auch umfangreiche Steuerungstechnik Platz. Aufgrund der druckfesten Kapselung lassen sich die Industriekomponenten wirtschaftlich und sicher einsetzen. Die Deckel kann der Anwender an beliebigen Seiten befestigen und sie über 180° weit öffnen. Durch ein CAD-optimiertes Design wiegen die Gehäuse aus einer kupferfreien Aluminiumlegierung 15 % weniger als ihre Vorgänger. Das Material ist seewasserfest und hält je nach Ausstattungsmerkmalen des Gehäuses Umgebungstemperaturen von -60 bis 70 °C stand. Mit Schutzklasse IP 66 ist die Serie außerdem staubdicht und gegen starke Wasserstrahlen unempfindlich. Zwei Varianten mit dem Innenmaß 250 x 150 x 110 mm und 300 x 230 x 125 mm sind verfügbar. Drei weitere Varianten mit Innenmaßen bis 540 x 360 x 300 mm folgen bis Ende 2015. 1511ct617

 

 

Loader-Icon