Flexibel Anzupassen

Exzenterschneckenpumpe MX

11.06.2015 Knoll Maschinenbau hat seine Exzenterschneckenpumpe MX über alle Baureihen hinweg durchgängig modular aufgebaut.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • modularer Aufbau
  • Wellendurchmesser gleich
  • Heizung/Kühlung möglich

Bild für Post 51685

Für das individuelle Anpassen an die Betriebsparameter oder eine Anlage sind verschiedene Sauggehäuse-Varianten erhältlich (Bild: Knoll)

So lassen sich die Hauptbaugruppen einer vorhandenen Pumpe jeweils einfach und ohne Spezialwerkzeug auf unterschiedlichen Anwendungen hin austauschen. Über einen Pumpsatzwechsel lassen sich beispielsweise – in Abhängigkeit von der verbauten Antriebsleistung – Förderleistung oder Förderdruck anpassen. Steht eine neue Applikation an, ist gegebenenfalls ein Dichtungswechsel erforderlich. Kein Problem, denn grundsätzlich hat jede MX Basisgröße (MX10 bis MX50) den jeweils gleichen Wellendurchmesser. Für das individuelle Anpassen an die Betriebsparameter oder eine Anlage sind verschiedene Sauggehäuse-Varianten erhältlich (Anschlüsse nach den gängigen Normen). Ist eine Beheizung oder Kühlung erforderlich, ist es möglich diese durch einen in Edelstahl ausgeführten Doppelmantel am Sauggehäuse beziehungsweise am Pumpsatz zu realisieren. Weitere Optionen bestehen bezüglich des Antriebs, der als Servogetriebemotor oder als Getriebemotor mit integriertem Frequenzumrichter und Bedieneinheit ausgeführt sein kann.

Achema 2015 Halle 9.0 – E33

 

Loader-Icon