Hohe Sicherheit beim Umgang mit Prozessgasen

FCM-Durchflussregler

21.07.2010 Mit dem FCM-Durchflussregler von Bibus wird die Prozesssicherheit überall dort, wo mit Prozessgasen gearbeitet wird, sichergestellt. Diese Reihe zeichnet sich vor allem durch ihre Kompaktheit, ihr geringes Gewicht, die kurze Ansprechzeit und die hohe Genauigkeit aus.

Anzeige
FCM-Durchflussregler

Der FCM-Durchflussregler gewährleistet die Prozesssicherheit überall dort, wo mit Prozessgasen gearbeitet wird (Bild: Bibus)

Eine Protokollierung der Durchflussmengen erfolgt direkt über einen Ausgang am Gerät. Die eingestellten Werte können jederzeit überwacht und geändert werden – entweder direkt am Gerät über eine Folientastatur oder über eine Schnittstelle. Darüber hinaus werden diese am übersichtlichen Display aufgezeigt. Für die vielen Funktionen stehen verschiedene analoge und digitale Ein- und Ausgänge zur Verfügung. Die Ansprechzeit beträgt weniger als 50 ms und die Wiederholgenauigkeit ist kleiner als +/-1% und die Einstellgenauigkeit entspricht +/- 3% vom eingestellten Wert. Es können Durchflüsse von 0.15 bis 100 l/min geregelt werden. Der Regler ist für Luft, Sauerstoff, Stickstoff, Argon, Methan und Propan geeignet, wobei die Gehäuse dem Medium entsprechend in Kunststoff oder in rostfreiem Stahl erhältlich sind. Zudem erfüllt er die Rohs-Richtlinien.

 

Loader-Icon