Energieverbrauch deutlich gesenkt

FD 120-285 Kältetrockner

14.06.2007

Anzeige

Die Kältetrockner der Serie FD senken nach Angabe des Herstellers im Vergleich zu herkömmlichen Trocknern ähnlicher Kühlleistung den Energieverbrauch um bis zu 40 %. Die Reduktion wird vor allem durch den Einsatz des energiesparenden Kältemittels RA 10A erzielt, ist aber auch der speziellen Konstruktion des Verdichters sowie dem Niederdruck-Wärmeübertrager zu verdanken. Der Regelalgorithmus der elektronischen Steuerung Elektronikon senkt den Energieverbrauch noch weiter, wenn der Trockner im Teillastbetrieb arbeitet. Der Algorithmus ermöglicht es dem Gerät, abhängig von der Auslastung zu starten oder zu stoppen, wobei sichergestellt bleibt, dass die Bereitstellung trockener Luft nicht unterbrochen wird. Da der Druckluftverbrauch aller Verbraucher im installierten Netz im Laufe des Tages Schwankungen unterliegt, trägt diese Zykluskontrolle erheblich zu einem niedrigen Energieverbrauch bei. Da Druckabfälle zu einem großen Teil der Lebenszykluskosten beitragen, wurde für den Kältetrockner der Serie FD 120–285 ein völlig neuer Wärmeübertrager entwickelt. In Verbindung mit dem langsam laufenden Abscheider mit automatischer Wasserabscheidung senkt der Wärmeübertrager bei allen Modellen den Druckabfall. Ein Luft-Luft-Element ist ebenfalls in den Wärmeübertrager integriert. Hier wird die in den Trockner eintretende Druckluft durch die bereits getrocknete und wieder austretende Luft vorgekühlt. Dies erhöht den Wirkungsgrad und senkt die Leistungsaufnahme und damit den Energieverbrauch des Trockners. Darüber hinaus wird Kondensation verhindert und damit letztendlich die Korrosionsgefahr gesenkt.

Loader-Icon