Sensorbedienung via App und Wlan

Feuchtesensor FL-Wapp/ Industrie 4.0

29.08.2017 Der Feuchtesensor FL-WAPP vom Messgerätehersteller Franz Ludwig lässt sich über ein herstellerunabhängiges Endgerät per Wlan und APP parametrieren.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • Parametrierung per Wlan und App
  • Bedienung aus sicherer Entfernung
  • Genaue Messungen

Der Access-Point für die Daten ist in der Sondenelektronik des Feuchtesensors implementiert. Für Smartphones mit Android-Betriebssystem steht darüber hinaus eine kostenlose App zur Verfügung sowie eine Version für Tablets mit Windows-Anwendung. Die Ausgangssignale können sowohl analog als auch digital bereitgestellt werden. Der lineare Ausgang ist frei parametrierbar, und lässt auch den Anschluss eines Regelventils zu. Somit ist in Abhängigkeit der Materialfeuchte ein kontinuierlicher Wasserdosierprozess bei Durchlauf-Misch- oder Förderprozessen möglich.

Neben der analogen Ausgabe der Regelsignale kann das Ausgangssignal mittels WLAN über ein UTP-Protokoll übermittelt werden. Das System zeichnet sich durch seine hohe Rechengeschwindigkeit aus und liefert auch unter schwierigen Bedingungen, beispielsweise bei der Verarbeitung von bei Mischprozessen oder bei Austragsproblemen am Schüttgutsilo gute Messergebnisse.

Durch die Wlan-Kommunikation lässt sich das Gerät außerhalb von Gefahrenbereichen bedienen und parametrieren. Um eine zügige Inbetriebnahme zu ermöglichen, steht eine umfangreiche Favoritenliste mit voreingestellten Eichkurven zur Verfügung. Darüber hinaus ist der Sensor in der Lage, die Temperatur des Messmediums zu erfassen. Für ein kontinuierliches Aufzeichnen der empfangenen Sensorsignale steht eine Softwarefunktion zur Verfügung; hiermit ist eine nachträgliche exakte Analyse von Misch- bzw. Prozessabläufen zur Optimierung der Anlage möglich.

Der Feuchtesensor zeichnet sich durch seine einfache Handhabung bei der Parametrierung und dem Einbinden in neue oder vorhandene Anlagen aus. Die Messung beruht auf dem Mikrowellen-Messverfahren, das im Frequenzbereich von 433 MHz arbeitet. Unterschiedliche Medium- und Umgebungstemperaturen haben keinen Einfluss auf die Präzision. Der Einsatz der App als Schnittstelle zwischen Mensch und Technik hat die Nutzung und Bedienung des Systems deutlich vereinfacht. 1709ct919, 1709ct917

Powtech 2017 Halle 4 – 497

Ludwig FL-WAPP 2

Die Mikrowellen-Feuchtesensoren lassen sich aus sicherer Entfernung per Wlan und App parametrieren. Bild: Ludwig

Ludwig Bedienoberfläche

Die Daten des Sensors können per App angezeigt werden. Bild: Ludwig

Ludwig Systemintegration - DE

Der Feuchtesensor kann über vewrschiedene Endgeräte angesprochen werden. Bild: Ludwig

Loader-Icon