Atex-Zulassung nach EN 16009

Flammenlose Druckentlastung Q-Rohr für Gas-Ex-Anwendungen

16.02.2017 Wenn bei Gasanwendungen konstruktiver Explosionsschutz möglich ist, kann dieser ab sofort in Form von flammenloser Druckentlastung erfolgen.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • für Gasanwendungen geeignet
  • Flammenausbreitung wird verhindert
  • Berstscheibe mit Signalisierung

Die flammenlose Druckentlastungseinrichtung  Q-Rohr, ist nun auch für Gasexplosionen zertifiziert. Seiner Zeit entwickelt für organische Stäube, ist es seit einiger Zeit auch für verschiedene Metallstäube, Dual-Fuel Motoren und Gasgeneratoren zugelassen.
Im Bereich der Gasanwendungen wurden inzwischen auch verschiedenste Anlagen der chemischen Industrie sowie diverse Prüfstände mit dem Q-Rohr ausgestattet.
Das Q-Rohr besteht aus einer Berstscheibe mit Signalisierung sowie einem Edelstahl-Mesch Filter. Im Fall einer Explosion öffnet die Berstscheibe des Q-Rohr, das eingesetzte Spezial-Mesch-Gewebe kühlt die Flammen der Explosion effizient ab und reduziert austretende Drücke auf ein ungefährliches Minimum. Anlage und Umgebung sind somit geschützt. 1703ct955, 1709ct925, 1711ct956

Bild: Rembe

Die flammenlose Druckentlastungseinrichtung Q-Rohr kann nun auch für explosive Gas- bzw. Dampf-Luft-Gemische eingesetzt werden. Bild: Rembe

Loader-Icon