Angepasst an den Prozess

Flüssigkeitsring-Vakuumpumpen Dolphin LM/LT

19.06.2015 Busch präsentiert die neue Baureihe von Dolphin LM/LT Flüssigkeitsring-Vakuumpumpen. Dabei werden die bewährten Vorzüge der Flüssigkeitsring-Technologie um einige Vorteile ergänzt. Durch den modularen Aufbau mit direkt angeflanschtem IE3-Standardmotor kann auf einen Grundrahmen verzichtet werden.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • kein Grundrahmen mehr
  • 19 Baugrößen
  • verschiedene Werkstoffvarianten

Bild für Post 52526

Durch den modularen Aufbau mit direkt angeflanschtem IE3-Standardmotor kann bei der Pumpe auf einen Grundrahmen verzichtet werden (Bild: Busch)

Dadurch und durch den im Pumpengehäuse integrierten Strömungskanal sind insgesamt 19 äußerst kompakte Baugrößen in ein- und zweistufiger Ausführung entstanden, die Enddrücke von 130 mbar beziehungsweise 33 mbar erreichen. Durch verschiedene Werkstoffvarianten, Dichtungsmaterialien und Atex-Zertifikat können Dolphin Vakuumpumpen an jeden Prozess und jedes Fördermedium angepasst werden. Dir größte Flüssigkeitsring-Vakuumpumpe ist das Modell Dolphin LB in Edelstahl-Ausführung mit einem Saugvermögen von bis zu 3200 m3/h. Die Pumpen kommen in Vakuumsystemen im Einsatz, in denen Flüssigkeiten, gesättigte Dämpfe und Partikel mitgefördert werden. 1508ct904

Achema 2015 Halle 8 – G9

Loader-Icon