Energieeffizient antreiben

Frequenzumrichter Altivar 32

18.03.2015 Schneider Electric erweitert sein Frequenzumrichter-Portfolio um eine neue Version des Altivar 32. Die schmalen Geräte (45 mm Breite bis 1,5 kW und 60 mm bis 4 kW) lassen sich auch an engen Stellen einbauen.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • für Asynchron- und Synchronmotoren bis 15 kW
  • spannungsfreie Konfiguration in der Verpackung
  • mit verschiedenen Schnittstellenmodulen

Die Frequenzumrichter eignen sich für den Atrieb von Asynchron- als auch von Synchronmotoren von 0,18 bis 15 kW. Motorschutzschalter kann der Anwender direkt am Umrichter montieren. Die Funktionen STO (sicher abgeschaltetes Drehmoment), SLS (sicher reduzierte Geschwindigkeit) und SS1 (sicherer Halt) sind bereits implementiert. Standardmäßig verfügen die Geräte über Modbus, Can-Open und Bluetooth. Hinzu kommen austauschbare Schnittstellenmodule wie Profinet, Ethercat, Modbus TCP oder Powerlink. Mithilfe eines Multiloaders lassen sich die Umrichter in der Verpackung spannungsfrei konfigurieren.

Die Frequenzumrichter der Serie Altivar 32 richten sich an den Maschinenbau, Schaltanlagenbauer und Anlagenbetreiber in Branchen wie der Verpackungs-, Textil- und Nahrungsmittelindustrie sowie Förder-, Klima- und Hebetechnik, Holz- und Metallbearbeitung. 1503ct930

Hannover Messe 2015 Halle 11 – E47

Loader-Icon