Für hohe Ansprüche

FT-IR-Spektrometer Vertex 70

28.04.2004 Das FT-IR-Spektrometer Vertex 70 für anspruchsvolle Anwendungen im Analytik- und F&E-Bereich vermisst Proben dank seiner Digitect-Detektoren mit integriertem 24-Bit A/D-Wandler mit dem bestmöglichen Signal-zu-Rausch-Verhältnis.

Anzeige

Beim FT-IR-Spektrometer Vertex 70 für anspruchsvolle Anwendungen im Analytik- und F&E-Bereich erfolgt die Datenaufnahme über einen A/D-Wandler mit 24-Bit-Dynamik, der in der Elektronik des Detektorvorverstärkers integriert ist. Diese Digitect-Technologie verhindert Störungen durch externe Signale und gewährleistet ein optimales Signal-zu-Rausch-Verhältnis. Der Anwender wählt mit nur einem Mausklick eine der beiden Quellen- beziehungsweise Detektorpositionen an oder er selektiert einen der zwei Strahleingänge beziehungsweise fünf IR-Ausgänge. Dabei überprüft das Spektrometer automatisch alle vorgenommenen Einstellungen auf Konsistenz und korrekte Funktion. Der Spektralbereich lässt sich vom FIR über das MIR und NIR bis in den sichtbaren Spektralbereich erweitern. Die Bedienung des Geräts ist Herstellerangaben zufolge mit der eines Routine-Spektrometers vergleichbar.


Analytica, Stand A4.221/320

Loader-Icon