Sicheres Ablesen in unsicherer Umgebung

Funkbasiertes Barcodelesesystem

15.07.2011 Pepperl+Fuchs hat ein funkbasiertes Lesesystem für alle üblichen Barcodefamilien entwickelt. Es ist konzipiert für den Einsatz unter erschwerten Bedingungen und lässt sich beispielsweise in explosionsgefährdeter Umgebung der Zone 1 (Atex) einsetzen.

Anzeige
Funkbasiertes Barcodelesesystem

Barcodeleser und Ladestation sind für den Ex-Bereich und raue Industrieumgebungen ausgelegt (Bild: Pepperl+Fuchs)

Durch den Einsatz einer patentierten Technologie kann das Lesegerät auch schlecht lesbare und beschädigte Codes vom Lesegerät erkennen. Der Abstand kann dabei bis zu 1,1 m betragen. Zwischen Basisstation und Lesegerät ist eine Distanz von 50 m möglich. Damit der Anwender auch unter widrigen Umständen sicher sein kann, eine erfolgreiche Erfassung vorgenommen zu haben, wird das Einlesen akustisch sowie optisch über ein Display angezeigt. Insgesamt drei LEDs am Gerät ermögliche das Ablesen dieser Bestätigung aus jeder Position. Rutscht dem Anwender das Lesegerät aus der Hand, hat dies aus einer Höhe von bis zu 2 m keine Folgen.

Loader-Icon