Schwankungen im Griff

Gasmessgerät CWD

31.07.2014 Um schwankende Gasbeschaffenheit bei der Wärmezufuhr zu Prozessen zu beherrschen, ist eine entsprechende Gasmesstechnik erforderlich, wie sie Union Instruments mit seiner Geräteserie CWD (calorimetry, wobbe index, specific density) bietet. Hiermit können kalorimetrische Größen wie der Heizwert und der Wobbe-Index von Gasen wie Erdgas, Biogas, Biomethan oder Prozessgasen gemäß den DVGW-Arbeitsblättern G 260 und G 262 bestimmt werden.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • bei schwankender Gasbeschaffenheit
  • Wobbe-Index direkt messen
  • für eichpflichtigen Verkehr zugelassen

Gasmessgerät CWD

Die Kalorimeter der Serie CWD 2005 bestimmen den Heizwert und den Wobbe-Index von verschiedenen Gasarten wie Erdgas, Biogas, Biomethan oder Prozessgasen. (Bild: Union Instruments)

Dies beinhaltet das direkte Messen des Wobbe-Index durch die bei der Verbrennung eines definierten Gasstromes entstehende Energie. Dabei werden auch unbekannte bzw. unerwartete Komponenten im Gas erfasst und in der Messung berücksichtigt. Das ist bei rasch wechselnder Gaszusammensetzung beispielsweise von Restgasen von chemischen Prozessen oder Ersatzgasen in der Stahlindustrie von großer Bedeutung.Das Kalorimeter CWD2005 CT ist als Brennwert-Messgerät für den eichpflichtigen Verkehr zugelassen. Für den Einsatz in Ex-gefährdeten Bereichen steht die Version CWD2005 DP zur Verfügung.

Gasmessgerät 1409ct916

 

Loader-Icon