Umbau des GEA-Vorstands

GEA-Finanzvorstand scheidet vorzeitig aus

19.04.2018 Der Vorstandsumbau beim Maschinen- und Anlagenbauer GEA geht weiter: Helmut Schmale (61), Finanzvorstand des Unternehmens soll bereits vor seinem offiziellen Vertragsende aus dem Vorstand ausscheiden.

Anzeige
Der Aufsichtsrat von GEA hat Dr. Helmut Schmale bis Ende März 2021 zum Finanzvorstand bestellt. (Bild: GEA)

Der Aufsichtsrat von GEA hat Dr. Helmut Schmale bis Ende März 2021 zum Finanzvorstand bestellt. (Bild: GEA)

Der GEA-Aufsichtsrat habe sich mit dem 61-jährigen Schmale „einvernehmlich darauf verständigt“, dass dieser vor Ablauf seiner zu Ende März 2021 auslaufenden Bestellung aus dem Vorstand ausscheiden wird. Bis zur Entscheidung über die Nachfolge soll Schmale seine Aufgaben weiterhin unverändert wahrnehmen. Damit wird der bereits durch den GEA Vorstandsvorsitzenden Jürg Oleas eingeleitete Generationswechsel fortgeführt. Ziel des Aufsichtsrates sei es, zeitnah und abgestimmt die Bestellungen von Vorstandsvorsitzendem und Finanzvorstand umzusetzen, um insgesamt einen geordneten Führungswechsel zu erreichen. Helmut Schmale ist seit 1993 in verschiedenen Führungspositionen für GEA tätig und gehört seit April 2009 als Leiter des Finanzressorts dem Vorstand an. Daneben zeichnet er für die Bereiche IT und Shared Service Center verantwortlich.

(as)

 

Weitere aktuelle News zum Thema Gea


Anlagenbauer GEA hat sein Jahresziel für 2017 trotz eines starken vierten Quartals nicht erreicht. Gründe sind fehlende Aufräge und ein starker Euro. (Bild: GEA) Auftragseingang und Ergebnis gesunken

GEA startet verhalten ins Jahr 2018

13.04.2018 Der Maschinen- und Anlagenbauer GEA hat die vorläufigen Zahlen für das erste Quartal 2018 vorgelegt: Der Umsatz ist im Vergleich zum Vorjahr zwar gestiegen, Auftragseingang und Ergebnis gingen jedoch zurück. Trotzdem hat das Unternehmen seinen Ausblick für das Gesamtjahr bestätigt. mehr

Jürg Oleas will seinen Vertrag als Vorstandsvorsitzender bei GEA nicht verlängern. (Bild: GEA) Generationswechsel

Vorstandsvorsitzender Jürg Oleas verlängert nicht bei GEA

19.03.2018 Der langjährige Vorstandsvorsitzende der GEA Group, Jürg Oleas (60), hat bekanntgegeben, dass er seine Amtszeit nicht über den bestehenden Vertrag bis zum 31. Dezember 2019 verlängern will. Er will damit auch einen zügigen Generationswechsel im Vorstand der Unternehmensgruppe einleiten. mehr

Gea Vorstanschef Jürg Oleas bei der Hauptversammlung 2017 Moderates Umsatzplus, hoher Gewinn

Gea mit Auftragsrekord

12.03.2018 Der Maschinen- und Anlagenbauer Gea hat im vergangenen Jahr so viele Aufträge erhalten, wie noch nie. Der Umsatz des Konzerns ist aber nur moderat gewachsen – und für 2018 soll das Wachstum rein aus Akquisitionen kommen. mehr

Vorläufige Geschäftszahlen: Erfolgreiches Jahr für Gea Aktienrückkauf abgeschlossen

GEA kauft für 450 Mio. Euro eigene Aktien

09.02.2018 Der Maschinen- und Anlagenbauer GEA hat eigene Aktien im Wert von 450 Mio. Euro zurückgekauft. Die Transaktion wurde zwischen März 2017 und Februar 2018 vollzogen. mehr

Anlagenbauer GEA hat sein Jahresziel für 2017 trotz eines starken vierten Quartals nicht erreicht. Gründe sind fehlende Aufräge und ein starker Euro. (Bild: GEA) Vorläufige Geschäftszahlen

„Verhaltene Auftragslage“: GEA verfehlt Jahresprognose

23.01.2018 Der Maschinen- und Anlagenbauer GEA hat sein Jahresziel für 2017, ein operatives Ergebnis von mindestens 573 Mio. Euro, nicht erreicht. Laut vorläufiger Geschäftszahlen erwirtschaftete der Konzern 565 Mio. Euro. Neben starkem Euro und schwacher Auftragslage drückt auch die US-Steuerreform aufs Ergebnis. mehr

Loader-Icon