GEA spürt deutlichen Aufwind

11.05.2015 Nachdem der Anlagen- und Maschinenbauer GEA im vergangenen Jahr durch ein rigides Sparprogramm inklusive Stellenabbau von sich reden gemacht hatte, berichtet das Unternehmen nun über einen Umsatz- und Gewinnsprung. Die Marge erreichte trotz Restrukturierungsaufwendungen im ersten Quartal auf einen neuen Höchstwert.

Anzeige
GEA spürt deutlichen Aufwind

GEA war auch im ersten Quartal des Jahres wieder erfolgreich (Bild: GEA)

Der Umsatz des Unternehmens stieg in Q11 von 950 Mio. Euro auf 1,006 Mrd. Euro. Das Betriebsergebnis (operatives Ebitda) konnte der Konzern von 85,1 Mio. Euro auf 98,2 Mio. Euro steigern. Für das Gesamtjahr peilt GEA nun ein Ergebnis von 590 bis 640 Mio. Euro an – das sind 10 bis 20 Mio. mehr, als bislang erwartet. Der Vorstand will den Konzern unverändert weiter umbauen und straffer organisieren: Bis 2017 sollen jährlich 100 Mio. Euro eingespart werden.

(as)

Hier finden Sie die ausführliche Pressemeldung von Gea.

Loader-Icon