Aus Polyethylen statt Edelstahl

Gefahrstofflager Polysafe-Depot

09.07.2013 Mit dem Polysafe-Depot hat Denios ein vollständig aus Polyethylen gefertiges Aufangsystem zur vorschriftsmäßigen Lagerung wassergefährdender Stoffe (WGK 1-3) und aggressiver Chemikalien entwickelt. Es dient der Innen- und Außenlagerung dieser Stoffe.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • Vollständig aus Polyethylen gefertigt
  • Zur Lagerung wassergefährdender Stoffe (WGK 1-3)
  • Für Innen- und Außenlagerung geeignet

Gefahrstofflager Polysafe-Depot

Das Auffangssystem Polysafe-Depot Typ C, für 1 IBC à 1.000 l (Bild: Denios)

Die Depots sind in 2 Größen zur Lagerung von bis zu 4 Fässern à 200 l oder 1 IBC à 1.000 l geeignet. Die sichere und effiziente Beschickung mit Gabelstapler oder Hochhubwagen ist aufgrund der komfortablen Innenhöhe problemlos. Integrierte Einfahröffnungen zum Unterfahren ermöglichen das einfache Umsetzen. Mit dem optionalen Befestigungsset kann das Depot auch am Boden verankert werden. Die Anlieferung erfolgt fertig montiert. Kunststoff bietet eine hohe Beständigkeit gegen zum Beispiel Öle, Säuren, Laugen und andere wassergefährdende, aber nicht entzündbare Flüssigkeiten. Und ist dabei deutlich günstiger als Edelstahl.

Hier gelangen Sie auf die Homepage und das Produktprogramm des Herstellers

Gefahrstofflager aus Polyethylen 1307ct901

Loader-Icon