Personalie

Generationswechsel bei Labom

04.09.2017 Lutz Burmeister übergibt die Geschäftsführung des Messtechnik-Herstellers Labom nach 38 Jahren an seinen Sohn. Marc Burmeister hat zum September 2017 die Position des Geschäftsführers übernommen.

Anzeige
Marc Burmeister übernimmt die Geschäftsführung bei Labom von seinem Vater Lutz Burmeister und bildet mit Frank Labohm die Doppelspitze des Unternehmens. (Bild: Labom)

Marc Burmeister übernimmt die Geschäftsführung bei Labom von seinem Vater Lutz Burmeister und bildet mit Frank Labohm die Doppelspitze des Unternehmens. (Bild: Labom)

Als Lutz Burmeister im Jahr 1979 bei Labom seinen ersten Arbeitstag hatte, arbeiteten beim Huder Spezialisten für komplexe und hochwertige Druck- und Temperaturmesstechnik ca. 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Zahl der Angestellten hat sich bis heute verdreifacht. In die Amtszeit von Burmeister senior fallen auch die Betriebsverlagerung an einen neuen Standort im Huder Gewerbegebiet, der Wandel vom handwerklich orientierten Unternehmen hin zum anerkannten Spezialisten für digitale Messtechnik und der Ausbau des internationalen Geschäftes, insbesondere mit China. „Wir hatten viele erfolgreiche und hin und wieder auch schwierige Jahre“, blickt Burmeister zurück. „In der Summe bleibt ein sehr gesundes Unternehmen, das für die Anforderungen der Zukunft mit dem neuen Geschäftsführer-Team bestens aufgestellt ist.“

Ab September 2017 bildet sein Sohn Marc nach vier Jahren als kaufmännischer Leiter nun gemeinsam  mit Frank Labohm die im Familienunternehmen bewährte Doppelspitze. „Ich freue mich auf die neuen Aufgaben und Labim weiter zu gestalten“, so der Betriebswirt. „Ein immer globaler werdender Markt, die Digitalisierung sowie das Weiterführen unserer sehr positiven Unternehmenskultur sind wichtige Themen der Zukunft. Mein Ziel ist es daher, Altbewährtes zu erhalten und mit den Ideen und Ansätzen einer neuen Generation zu kombinieren.“

Loader-Icon