Dichten mit gekapseltem Graphit

Graphitdichtung Revolution

04.05.2009 Bei der neuen Dichtung Revolution handelt es sich um eine geprägte Kammprofildichtung aus flexiblem dünnem Edelstahlträger und beidseitig gekapseltem Graphit.

Anzeige
Graphitdichtung Revolution

Graphitdichtung Revolution

Durch die Konstruktion und Flexibilität der geprägten Zahnhöhe und Zahnabstand ist eine zweifach metallische Abdichtung sowie die Kapselung des Graphits sichergestellt. Somit ist ein Anbacken des Graphits am Flansch durch die Kapselung weitestgehend ausgeschlossen und eine einfache Demontage möglich. Zur Medium- und Atmosphärenseite sind jeweils federnde Zähne eingeprägt, die auf beiden Seiten des Flansches metallisch abdichten. Dadurch werden Druck- und Temperaturschwankungen ausgeglichen. Ein Nachziehen der Schrauben beim Anfahren der Anlage. Die Dichtung ist etwa 1,6?mm stark und lieferbar für DIN und ANSI – Flansche bis DN 600 und 24 Zoll. Sie eignet sich für Temperaturen von –200?°C bis 400?°C und einen Druck von Vakuum bis 64 bar.

Achema Halle 9 – K7

Keywords: Grafit, Graphitdichtung, Flanschdichtung

Loader-Icon