Projekt

Großbritannien genehmigt 20 Mrd. Euro-Atomkraftwerk

20.09.2016 Die Regierung in Großbritannien hat den Bau des umstrittenen Atomkraftwerks Hinkley Point genehmigt. Der französische Energiekonzern EDF kann das 20 Mrd. Euro teure Projekt nun umsetzen.

Anzeige
Großbritannien genehmigt 20 Mrd. Euro-Atomkraftwerk

Die britische Regierung hat den Bau des Atomkraftwerks Hinkley Point C genehmigt (Bild: EDF)

Zuletzt hatte es zwischen  Frankreich und Großbritannien Verstimmungen zu dem Projekt gegeben, weil die neue britische Regierung das Projekt wegen einer chinesischen Beteiligung in Höhe von 7 Mrd. Euro gestoppt und erneut geprüft hatte. Nun wurde der Bau unter der Auflage genehmigt, dass ausländische Investitionen besonders streng kontrolliert werden.

Hinkley Point C besteht aus zwei Atomreaktoren – den ersten Neubauten in Europa seit der Fukushima-Katastrophe vor fünf Jahren. Das neue Kraftwerk soll 2019 in Betrieb gehen und zahlreiche Kohlekraftwerke ersetzen, die Großbritannien bis 2025 außer Betrieb nehmen will.

 

Bildergalerie: Aktuelle Chemieanlagen-Projekte

 

Loader-Icon