Grundfos gründet Niels-Due-Jensen Stiftung

15.09.2010 Nachdem 1975 die nach dem Unternehmensgründer von Grundfos benannte Poul-Due-Jensen-Stiftung zur Sicherung des unabhängigen Fortbestands des Unternehmens gegründet wurde, haben die beiden deutschen Grundfos Gesellschaften anlässlich ihres 50-jährigen Jubiläums im September 2010 nun die nach dem Sohn des Firmengründers benannte gemeinnützige Niels-Due-Jensen-Stiftung ins Leben gerufen.

Anzeige
Grundfos gründet Niels-Due-Jensen Stiftung

Niels Due Jensen (Bild: Grundfos)

Ziel der Stiftung ist das Fördern von Projekten, die es Menschen ermöglichen, sich durch Schul- und Ausbildung selbst zu versorgen. In der Präambel der Stiftung heißt es dazu: „Die Niels-Due-Jensen-Stiftung verfolgt den Zweck, Erziehung sowie Volks- und Berufsausbildung zu fördern. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der Nachhaltigkeit der Projekte. Dies ist ganz im Sinne der Grundfos-Philosophie aus dem Leitsatz Be-Think-Innovate und der Werte von Grundfos.“ Neben lokalen Maßnahmen ist eines der ersten geplanten Förderprojekte die Don Bosco Mission. Sie ist seit Jahren in Haiti tätig und betreibt dort Schulen und Ausbildungsstätten. Leider wurde die Mission durch das Erdbeben im Januar diesen Jahres hart getroffen – viele Kinder und Mitarbeiter kamen ums Leben, alle Gebäude wurden zerstört.

Loader-Icon