Henkel übernimmt Haftklebstoffe von Cytec Industries in USA

21.05.2012 Henkel, Düsseldorf, übernimmt von dem US-amerikanischen Chemieunternehmen Cytec Industries dessen Produktpalette an Hochleistungs-Haftklebstoffen (PSA). Im Geschäftsjahr 2011 hatte Cytec mit diesem Geschäft einen Umsatz von 94 Mio. US-Dollar erzielt.

Anzeige
Henkel übernimmt Haftklebstoffe von Cytec Industries in USA

Die Akquisition der Produktpalette Hochleistungs-Haftklebstoffe von Cytec Industries folgt der Strategie von Henkels, seine Kerngeschäfte auszubauen. Im Bild: Henkel-Werksgelände in Düsseldorf (Bild: Henkel)

Die Akquisition ist Ausdruck von Henkels Strategie, seine Kerngeschäfte auszubauen, und verstärkt die Kompetenz des Unternehmens im Bereich der Hochleistungsklebstoffe. Jean Fayolle, verantwortlich für das Henkel-Geschäft mit Verpackungsklebstoffen, erklärt: „Das Produktprogramm von Cytec ergänzt unser bestehendes Geschäft mit Hochleistungs-Haftklebstoffen und wird unsere Position in diesem Bereich stärken.“

Die Haftklebstoffe werden in der Verpackungs-, Automobil-, Elektronik- und Gebrauchsgüterindustrie eingesetzt und verleihen Folien und Filmen, Klebebändern oder Etiketten besondere Klebeeigenschaften. In der PSA-Sparte von Cytec sind 80 Mitarbeiter beschäftigt.

Die Vereinbarung über den Verkauf wurde am 11. Mai unterzeichnet. Die Transaktion unterliegt noch der Erfüllung bestimmter Auflagen. Der Vollzug der Transaktion (Closing) wird voraussichtlich im dritten Quartal 2012 erfolgen.

(dw)

Loader-Icon