Henkel zieht positive Bilanz

04.03.2015 Der Konsumgüter-Hersteller Henkel hat das Jahr 2014 mit rund 16,4 Mrd. Euro Umsatz insgesamt positiv abgeschlossen – trotz schwierigem Geschäftsumfeld. Auch für 2015 erwartet der Konzern wieder ein leichtes Wachstum.  

Anzeige
Henkel zieht positive Bilanz

Vorstandsvorsitzender Kasper Rorsted zieht eine positive Bilanz für das Geschäftsjahr 2014 und rechnet auch für 2015 mit einem Wachstum (Bild: Henkel)

Der Umsatz im Geschäftsjahr lag um 0,4 % leicht über dem Niveau des Vorjahres. Organisch, also ohne Wechselkurseffekte und Akquisitionen/Divestments, wuchs der Umsatz um 3,4 %. In den Wachstumsmärkten Asien (ohne Japan), Lateinamerika und auch Osteuropa sowie Afrika/Nahost hat der Konzern insgesamt ein organisches Wachstum von rund 8 % erzielt. Alle drei Unternehmensbereiche haben demnach zur guten Geschäftsentwicklung beigetragen: Laundry & Home Care erreichte ein organisches Umsatzplus von 4,6 %. Im Bereich Beauty Care stieg der Umsatz organisch um 2 % und Adhesive Technologies wuchs um 3,7 %.

Das Ebit legte um 2,9 % auf rund 2,6 Mrd. Euro zu (2013: 2,5 Mrd. Euro) und die Ebit-Marge stieg um 0,4 % auf 15,8 %. Der bereinigte Jahresüberschuss nach nicht beherrschenden Anteilen stieg gegenüber dem Vorjahr um 7,5 % von knapp 1.8 Mio. Euro auf 1,9 Mrd. Euro und das bereinigte Ergebnis je Vorzugsaktie (EPS) stieg um 7,6 % von 4,07 Euro auf 4,38 Euro.

Vorstand, Aufsichtsrat und Gesellschafterausschuss schlagen demnach der Hauptversammlung eine erhöhte Dividende je Vorzugsaktie um 7,4 % auf 1,31 Euro (2013: 1,22 Euro) und eine Erhöhung der Dividende je Stammaktie um 7,5 % auf 1,29 Euro (2013: 1,20 Euro) vor. Damit würde die Ausschüttungsquote wie im Vorjahr bei 30 % liegen.

Angesichts des Russland-Ukraine-Konflikts erwartet der Vorstand, dass das wirtschaftliche Umfeld weiterhin schwierig bleibt – dennoch rechnet man mit einem Umsatzwachstum von 3 bis 5 %. „Für die bereinigte Ebit-Marge rechnen wir mit einem Anstieg auf etwa 16 % und für das bereinigte Ergebnis je Vorzugsaktie mit einem Zuwachs von etwa 10 %“, fasst Vorstandsvorsitzender Kasper Rorsted die Ziele zusammen.

Den vollständigen Geschäftsbericht finden Sie auf der Website von Henkel.

Loader-Icon