Servicevertrag mit Inpex

Hima sichert Gasprojekt Ichthys in Australien

30.01.2018 Hima hat einen langfristigen Servicevertrag mit dem japanischen Ölkonzern Inpex geschlossen: Der Sicherheitstechnik-Spezialist übernimmt die Wartung der sicherheitstechnischen Systeme des Gasprojekts Ichthys in Australien.

Anzeige
Das Ichthys-Gasprojekt umfasst sowohl Onshore- als auch Offshore-Anlagen. (Bild: Hima)

Das Ichthys-Gasprojekt umfasst sowohl Onshore- als auch Offshore-Anlagen. (Bild: Hima)

Ichthys umfasst neben einer Offshore-Plattform auch eine Anlage an Land sowie eine schwimmende Lager- und Verladeeinheit und eine 890 Kilometer lange Untersee-Pipeline. Die Anlage soll in Spitzenzeiten pro Jahr 8,9 Mio. t Flüssigerdgas (LNG) sowie 1,6 Mio t Autogas (LPG) fördern.

Vertrag umfasst Wartung und Dienstleistungen

Hima hat im Rahmen der Erschließung des Gasfeldes seit 2009 bereits unter anderem die Sicherheitssteuerungen, Systeme für Notabschaltungen, Brand- und Gasschutz sowie Überdrucksicherheit geliefert. Mit dem Vertrag überführen die beiden Unternehmen die Partnerschaft nun auch in die operationelle Phase des Projekts. Hima übernimmt die Wartung der Sicherheitssysteme, einschließlich der Lieferung der benötigten Ersatzteile, und stellt Dienstleistungen bereit.

Loader-Icon