Schlanke GMP-Variante

HMI-Geräteplattform Manta

08.03.2017 R. Stahl HMI Systems hat seine HMI-Geräteplattform Manta für die Pharma- und Chemieindustrie optimiert. Die Geräte sind flexibel konfigurierbar und für den Fronteinbau oder als Bedienstationen in Gehäusen erhältlich.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • flexibel konfigurierbar
  • für Ex-Bereiche
  • für Reinräume

Die HMI-Geräte für Fronteinbau sind reinraumtauglich als auch GMP-fähig. Die Bedienstationen sind für industrielle Ex-Bereiche als auch für den Einsatz in Reinräumen nach GMP erhältlich. Für den sicheren Bereich steht zudem als Neuheit eine besonders schlanke GMP-Variante zur Verfügung. Die Geräte gibt es in den Displaygrößen von 22″, 24″ und 24″ WU. Alle Displays visualisieren auch komplexe Prozesse in hoher Bildqualität, optional sind sie mit Touchscreens aus Glas ausgestattet. Die HMI-Geräte stehen als KVM-System, Thin Client oder Panel PC zur Verfügung und sind abhängig von der Variante in explosionsgefährdeten Bereichen der Zonen 1, 21 und der Division 2, der Zonen 2, 22, der Division 1 sowie in sicheren Bereichen (Nicht-Ex) einsetzbar.
Für Sicherheit sorgen RFID-Lesegeräte und die entsprechende Software im Leitsystem, denn sie gewähren nur autorisiertem Personal Zugang – damit erfüllen diese HMI-Geräte die Anforderungen nach FDA 21 CFR part 11, und Gamp. Um die zuverlässige Materialerfassung zu vereinfachen, lassen sich direkt im Ex-Bereich Barcodeleser über Kabel oder Bluetooth anschließen. 1704ct923

Hannover Messe 2017 Halle 11 – D44

Bild: R. Stahl

Die HMI-Geräte der Manta-Serie sind als KVM-System, Thin Client und Panel PC verfügbar. Bild: R. Stahl

Loader-Icon