Produktstrom im Griff

Hochleistungs-Zellenradschleusen für pneumatische Fördersysteme

01.10.2002

Anzeige

Auf das Verhalten von Zellenradschleusen haben die Geometrie von Einlauf, Austragsseite und Zellenrad sowie die Drehzahl des Zellenrads den größten Einfluss. Für leicht- und schwerfließende Pulver wurden diese Einflüsse systematisch untersucht und als Ergebnis eine Baureihe von Durchblasschleusen entwickelt, die bei gleicher Baugröße Durchsatzsteigerungen von 40 % und mehr ermöglicht.

Heftausgabe: Oktober 2002

Über den Autor

Reinhard Ernst, Bruno Zinser; Coperion Waeschle
Loader-Icon