Markt

Höntzsch bezieht neues Firmengebäude

06.06.2007

Anzeige

Unweit seines bisherigen Standorts in Waiblingen hat Höntzsch ein neues Domizil gefunden und entsprechend seinen Anforderungen umgebaut. Auf mehr als 2000 m2 Fläche steht jetzt ein optimiertes Fertigungs-, Kalibrier- und Servicezentrum zur Verfügung, das gegenüber dem alten Gebäude eine um 900 m2 größere Grundfläche bietet.

Der Strömungs- und Durchflussmesstechnik-Hersteller Höntzsch bietet Lösungen auch für spezielle Einsatzgebiete wie explosionsgefährdete Bereiche nach Atex, für Gase mit Betriebstemperaturen bis 550 °C und für behördlich kontrollierte Messungen gemäß TA Luft 13. und 17. BlmSchV; Sensoren aus diesem Haus messen bei hohen Strömungsgeschwindigkeiten bis zu 200 m/s sowie Flüssigkeits- und Gasströmungen mit sich ändernder Strömungsrichtung.

Loader-Icon