Hohe Nachfrage und niedriger Ölpreis: Covestro mit Gewinnsprung

25.02.2016 Der im vergangenen Jahr aus Bayer hervorgegangene Kunststoffhersteller Covestro hat einen guten Start erwischt. Der Gewinn legte im vergangenen Jahr um mehr als ein Viertel zu, das Ergebnis (Ebitda) kletterte gar auf 41 Prozent.

Anzeige

Damit hat das Leverkusener Unternehmen einen Gewinn von 1,64 Mrd. Euro erwirtschaftet – bei einem Umsatz von 12,08 Mrd. Euro (+2,7 %). Besonders Polycarbonate waren im vergangenen Jahr gefragt. Dazu spielten niedrige Rohstoffkosten dem Chemiekonzern in die Hände.

Covestro war im Oktober an der Börse gestartet. Den Aktionären winkt nun eine Dividende von 70 Cent pro Aktie. Vor allem beim ehemaligen Mutterkonzern Bayer wird man sich darüber freuen: 69 % der Covestro-Wertpapiere sind im Besitz des Life Science-Konzerns.

Hier finden Sie weitere CT-Beiträge zu Covestro.

(as)

Loader-Icon