Markt

Honeywell erhält Auftrag zur Prozessautomation von BASF

11.06.2007

Anzeige

Die BASF hat Honeywell mit der Lieferung des Experion Process Knowledge Systems (PKS) beauftragt. Diese Technologie ermöglicht es dem Chemiekonzern, die Betriebsabläufe zweier zu den größten in Ludwigshafen gehörenden Produktionsanlagen in einer gemeinsamen Leitzentrale zusammenzuführen. Während der Umstellung stellt der Systemlieferant einen reibungslosen Betrieb der Anlage sicher. Das Migrationsprojekt startete im August 2006 und soll bis spätestens 2008 abgeschlossen sein. Neben Projektmanagement und Projektengineering umfasst es die Lieferung von Hard- und Software sowie die Aktualisierung auf die neueste Technologie und Unterstützung bei der Inbetriebnahme.

Durch die Zusammenführung separater Messwarten aus zwei Anlagen in eine einzelne Betriebsleitzentrale kann die BASF ihre Personalressourcen besser nutzen. Die Anzeige-, Alarm- und Reportfunktionen des PKS bieten den Operatoren einen umfassenden Überblick über beide Anlagen. „Die Lösung ermöglicht es der BASF, ihre vorhandenen Automatisierungskomponenten für weitere fünfzehn Jahre beizubehalten,“ erläutert Paul Orzeske, Vizepräsident und General Manager bei Honeywell Process Solutions Europa, Mittlerer Osten und Afrika (EMEA).

Loader-Icon