Ami go home: deutsche Konzerne basteln an eigenen Daten-Plattformen

Nicht erst seit der Trump-Administration ist deutschen Konzernen die Abhängigkeit von US-amerikanischen Daten-Plattformen wie Google nicht ganz geheuer. Nun haben sich Allianz, Springer, Daimler und Deutsche Bank zusammengeschlossen, um eigene Lösungen zu entwickeln. Mehr Lesen Sie auf heise.de.

Anzeige
Loader-Icon