Markt

Ifo-Institut: Chemie rechnet mit weniger Exporten

26.08.2016 Die deutsche Industrie erwartet erneut weniger Aufträge aus dem Ausland. Die Exporterwartungen sanken von 5,0 Saldenpunkte im Juli auf 4,7 Saldenpunkte im August. Dies führt das Ifo-Institut unter anderem auf das Brexit-Votum zurück

Anzeige
Ifo-Institut: Chemie rechnet mit weniger Exporten

Die deutsche Industrie sieht derzeit eher pessimistisch in die Zukunft. (Grafik: Ifo)

Der Automobilsektor hat dabei den höchsten Exportanteil deutscher Waren nach Großbritannien. Die entstandene Unsicherheit durch den Brexit und die Abwertung des britischen Pfunds drückten die Exporterwartungen auf den niedrigsten Stand seit September 2012. Auch in der Chemiebranche rechnen die Unternehmen mit weniger Aufträgen aus dem Ausland. Lichtblicke waren in diesem Monat die Metall- und Elektroindustrie sowie der Maschinenbau.

Loader-Icon