Sensorik goes international

In alle Welt liefern, heißt auch weltweit von Anwendern lernen

14.07.2005

Anzeige

Chemie- und Pharma-Konzerne produzieren weltweit, arbeiten aber oft mit zentralisierten Einkaufsabteilungen. Im Zuge der Auftragsbündelung und der Konzentration auf ein paar wenige Lieferanten, machen dabei die Anbieter
das Rennen, deren Produkte sämtlichen Standards, die auf dieser Erde gefordert werden, entsprechen. Das hat erhebliche Konsequenzen, wie das Beispiel der Mess-, Steuerund Regeltechnik zeigt.

Heftausgabe: Juli 2005
Loader-Icon