Markt

Industriearmaturen: Halbjahresbilanz zufriedenstellend

10.10.2001

Anzeige

In den ersten sieben Monaten diese Jahres erzielten sie – einer Umfrage des VDMA zufolge – ein preisbereinigtes Umsatzplus von 4% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Verantwortlich dafür war jedoch ausschließlich das Auslandsgeschäft, das kräftig um real 9% anstieg.


Die Kapazitätsauslastung hat sich im Juni mit 84,5% im Vergleich zum Vorquartal zwar etwas verschlechtert, lag aber noch über dem Vorjahreswert von 83,6%. Der Auftragsbestand ist mit 1,5 Produktionsmonaten normal. Im Exportgeschäft konnten die deutschen Hersteller mit einem Exportvolumen von 2,54 Mrd. DM ihren 3. Platz hinter den USA und Italien behaupten.


Positive Grundstimmung


Derzeit bewerten die Hersteller ihre aktuelle Geschäftslage noch relativ optimistisch. Grund dafür ist die robuste Auftragslage des Großanlagenbaus. Gefahren gehen jedoch von der nachlassenden Wirtschaftsdynamik insbesondere in Nordamerika aus. Da sich Nachfrageveränderungen erfahrungsgemäß mit einer Verzögerung von etwa sechs Monaten auswirken, hält der Fachverband Armaturen die Anfang des Jahres aufgestellt Prognose von 4% Produktionswachstum für realistisch.

Loader-Icon