Markt

Industriearmaturen: Leichtes Umsatzminus im Jahr 2015

04.03.2016 Für die deutschen Hersteller von Industriearmaturen war 2015 kein gutes Jahr. Der Umsatzminus ging um 2,5 % (nominal 1 %) auf 3,5 Mrd. Euro zurück, meldet der VDMA.

Anzeige
Industriearmaturen: Leichtes Umsatzminus im Jahr 2015

Industriearmaturen: Leichtes Umsatzminus im Jahr 2015 (Bild: VDMA)

Inländisch fiel der Umsatz der Branche um 2 %; die Umsätze im Euroraum gingen um 3 % zurück. Dafür konnten die Hersteller deutscher Industriearmaturen ihre Umsätze auf den Märkten außerhalb der Eurozone um 1 % steigern.

Insbesondere die schwachen Wachstumszahlen aus China wirkten sich negativ auf den Umsatz aus. Im Jahr 2015 sanken die Exporte von Industriearmaturen in die Volksrepublik um 6,6 % auf 452,8 Mio. Euro. Bei den Top 3 Abnehmern von deutschen Produkten entwickelte sich nur der Export in die USA positiv. Der zweitgrößte Markt für Armaturen profitierte dabei hauptsächlich vom schwächeren Euro. In der Folge stiegen die Ausfuhren in die USA im Jahr 2015 um 1,4 % auf 313,7 Mio. Euro.
Mit Blick auf die Produktgruppen sanken die Umsätze bei den Absperrarmaturen um 6 %. Der Umsatz mit Regelarmaturen stieg um 3 %, der mit Sicherheits- und Überwachungsarmaturen um 5 %.
Vor dem Hintergrund des niedrigen Ölpreises, der schwächelnden Entwicklung der chinesischen Wirtschaft und den unsicheren Auswirkungen der gelockerten Iran-Sanktionen, geht der Fachverband Armaturen für 2016 bestenfalls von einem Umsatz auf Vorjahresniveau aus.

Die Originalpressemeldung finden Sie hier.

Loader-Icon