Kleinmengen energieeffizient trocknen

Infrarot-Drehrohr

27.09.2010 Kleinmengen ab 10 kg lassen sich mit dem diskontinuierlichen Infrarot-Drehrohr von Kreyenborg Plant Technology kristallisieren und trocknen.

Anzeige

Seine kurzwelligen Infrarot-Strahlen gewährleisten eine materialschonende und energieeffiziente Trocknung von Kunststoffgranulaten. Im Unterschied zum kontinuierlichen Drehrohr besitzt das Batchrohr keine Zwangsförderung durch eingeschweißte Wendeln, sondern pyramidenförmige und horizontale Mischelemente. Nach einer definierten Trocknungszeit ändert sich die Drehrichtung des Rohres, und das Granulat wird durch kiemenartige Auslasselemente entleert. Weil das Material bei hoher Drehzahl ständig in Bewegung bleibt, ist auch die Kristallisation schwer zu verarbeitender Produkte wie PET-Masterbatch möglich. Selbst Produkte mit hoher Eingangsfeuchte bis 25?% können aufgrund der trockenluftfreien Technologie verarbeitet werden.

K 2010 Halle 9 – A 55

Loader-Icon