Markt

Jacobs baut für Dow eine Copolymer-Produktionsanlage

27.07.2010 Jacobs Engineering hat mit Dow Chemical einen Vertrag über die Planung und den Bau seiner Anlagenerweiterung in Fombio, Italien geschlossen.

Anzeige

Der Ausbau betrifft die Produktion von Copolymere in einheitlicher Größe, die in Ionenaustauschharz verwendet werden. Die Bandbreite des Vertrags schließt eine Reihe von Leistungen ein, vom Detailentwurf und dem Baumanagement bis zur maschinellen Vervollständigung.

Das Projekt umfasst die Installation einer neuen Ausrüstung, konkret in zwei bestehenden Gebäuden, eine Aufrüstung und Kombination von bestehenden Betriebsmitteln und ein neues Kontrollsystem. Jacobs wird das Projekt von seinem Büro in Mailand aus durchführen. Angaben zu finanziellen Details wurden nicht gemacht.

Fombio ist Dow‘s erster europäischer UPS Copolymer Produktionsstandort. Der Ausbau des Dow-Werks nutzt Produktionstechnologien sowohl von Dow als auch von Rohm & Haas, um die Effizienz des UPS Copolymer-Produktionsprozesses zu steigern. Das Projekt ist Teil einer breiten Strategie des Wasser- und Prozesslösungsgeschäfts von Dow Chemical , um die Effizienz zu verbessern und sein Anlagenetz zu modernisieren, sowie den überregionalen Frachtverkehr zu reduzieren, mit positiven Effekten auf die CO2-Bilanz.

 

Loader-Icon