Jacobs und Shell gehen in Europa gemeinsame Wege

20.08.2012 Jacobs Engineering hat mit Shell einen Fünf-Jahres-Rahmenvertrag (enterprise frame agreement, EFA) geschlossen, der Engineering- und Projektmanagement-Leistungen (engineering and project management services, EPMS) für die Downstream-Anlagen von Shell in Europa umfasst.

Anzeige
Jacobs und Shell gehen in Europa gemeinsame Wege

Jacobs wird in den kommenden fünf Jahren für Shell untern anderem bei der Raffinerie in Pernis Dienstleistungen erbringen (Bild: Shell)

Der Vertrag hat eine Option auf eine fünfjährige Verlängerung sowie auf die Ausweitung auf andere Konzernbereiche von Shell, beispielsweise Upstream-Anlagen über Europa hinaus bis in den Mittleren Osten und Afrika. Im Rahmen des Kontraktes wird der Anlagenbauer Dienstleistungen erbringen, die sich von Machbarkeitsstudien und kleinen Anlagenumbauprojekten bis hin zu Großprojekten für Shells Hauptraffinerien und Chemiestandorte in Pernis in den Niederlanden und auch im Deutschen Rheinland erstrecken werden.

„Wir sind sehr stolz, dass Shell uns für dieses wichtige Projekt ausgewählt hat“, erklärte Robert Matha, Jacobs Group Vice President. „Es baut auf auf der jahrenlangen Partnerschaft von Jacobs mit Shell in Europa und ermöglicht ein neues Wachstumslevel für unsere Beziehung. Wir freuen uns darauf, Shell bei seinem Ziel der kontinuierlichen Verbesserung bei der sicheren Produktion von hochqualitativen Produkten zu unterstützen.“

Loader-Icon