Wer bremst, gewinnt

jacoflon

11.11.2008 Die PTFE-Schlauchleitungen jacoflon der SERTO AG sind mit einem Schutzgeflecht aus Edelstahldraht umgeben und individuell konfektioniert in fünf verschiedenen Qualitäten.

Anzeige

Die PTFE-Seele ist aus Teflon gefertigt und weist chemische Beständigkeit auf. Die gegenüber aggressiven Medien, Druck, Temperatur und Umwelteinflüssen widerstandsfähigen Schläuche genügen den Anforderungen nach den Lebensmittelgesetzen. Der Temperaturbereich der Anwendungen reicht von -60 bis 250 °C. Die glatte Konstruktion der extrudierten PTFE-Seele und das anti-adhäsive Verhalten von PTFE ermöglichen das Befördern von schwer fließenden Stoffen, wobei die Wasseraufnahme nach ASTM-Test unter 0,01% liegt. Abhängig von Nennweite und Temperatur widersteht der Schlauch Berstdrücken bis 1000 bar. Im Prüfverfahren wurde ein Prüfling von 150 mm Länge einem 24 Stunden-Salz-Sprühtest ausgesetzt, danach 70 Stunden lang temperiert und anschließend 100 Mal pro Minute auf 46 mm Radius gebogen und wieder gestreckt. Nach 17 Millionen Prüfzyklen wurde der Test vom Hersteller abgebrochen. Es waren keine Schäden am Prüfling feststellbar.

KEYWORDS: Schlauch, PTFE

Loader-Icon