Markt

Jumo trotzt wirtschaftlich schwierigem Umfeld

09.03.2004

Anzeige

Der Mess- und Regeltechnik-Spezialist Jumo verzeichnet im Jahr 2003, trotz der schwachen Weltkonjunktur, eine zufrieden stellende Geschäftsentwicklung, berichtet Bernhard Juchheim auf der Pressekonferenz des Unternehmens Anfang März in Fulda. Ähnlich der Entwicklung in der Elektrotechnik- und Elektronikindustrie zog die Nachfrage im dritten Quartal wieder an, nachdem sie im zweiten Quartal ins Stocken geraten war. Getragen wurde die Erholung durch die anziehende Auslandsnachfrage. Der weltweite Umsatz der Jumo-Gruppe stieg von 118 Mio. Euro auf 122,4 Mio. Euro. Gegenüber dem Geschäftsjahr 2002 entspricht dies einer Steigerung des konsolidierten Umsatzes von rund 4 %. Der Exportanteil lag im Jahr 2003 bei 35,6 %.


Für das Geschäftsjahr 2004 kündigt die Unternehmensgruppe einen Gesamtumsatz von 129,6 Millionen Euro an. Dies entspricht einer Umsatzsteigerung von rund 6 %. Vor allem die Standorte Moskau und Dalian, China, sollen in diesem Jahr gestärkt werden. In Moskau soll im Laufe des Jahres ein Service-Zentrums und eine eigene Fertigung aufgebaut werden. Zu Beginn des Jahres 2004 hat die Tochtergesellschaft Jumo Automation Dalian in China neue Geschäftsräume im Industriepark DD-Port bezogen. Durch den Umzug konnte die bisherige Fertigungs- und Bürofläche von 700 m² auf eine Fläche von insgesamt 2000 m² vergrößert werden. Für die Produktion stehen inzwischen 1400 m² zur Verfügung, was einer Verdreifachung der bisherigen Fertigungsfläche entspricht. „Durch die vergrößerte Produktionsfläche ist es uns möglich geworden, die Fertigungsmöglichkeiten von kundenspezifischen Temperaturfühler-Ausführungen erheblich auszuweiten. Ab Februar 2004 wird im Zwei-Schicht-Betrieb gefertigt, so dass wir kürzere Lieferzeiten anbieten können“, so Juchheim.


„Der Markenname Jumo hat international eine herausragende Bedeutung für die Mess-, Regel- und Automatisierungstechnik erlangt“, so Bernhard Juchheim: „Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, den Firmennamen in Deutschland dem internationalen Firmennamen anzupassen.“ Die M. K. Juchheim GmbH & Co. wurde im Juni 2003 in die Jumo GmbH & Co. KG umbenannt. Ebenfalls im Juni letzten Jahres wurde Michael Juchheim zum Geschäftsführer neben Bernhard Juchheim bestellt.

Loader-Icon