K 2016: Sichere Produktion in reiner Umgebung

Reinraumsysteme Cleanmedicell

12.09.2016 Die Reinraumsysteme CleanMediCell von Schilling Engineering wurde speziell für den anspruchsvollen Produktschutz bei der Herstellung medizintechnischer Bauteile oder pharmazeutischer Verpackungen entwickelt.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • kontrollierte Reinraumbedingungen
  • hoher Automatisierungsgrad
  • energieeffiziente Umlufttechnik

Bild: Schilling

Die Reinräume werden mit energieeffizienter Umlufttechnik betrieben. Bild: Schilling

Kontrollierte Reinraumbedingungen und eine hohe Automatisierung führen zu einer deutlichen Erhöhung der Prozesssicherheit. Spritzblas- und Blasformmaschinen werden mit speziellen Laminarflow-Einhausungen versehen und an den Reinraum angedockt, in dem Endmontage und Verpackung durchgeführt werden. Der Transport der empfindlichen Güter führt über vollautomatische Transportbänder und Schleusen. Die automatisierten Anlagen verfügen über eine Ausfallsicherheit von mehr als 99,9 %, sind leicht zu reinigen und weisen äußerst geringe Luftleckagen auf.
Die Reinräume werden mit energieeffizienter Umlufttechnik betrieben, bei der die bereits gefilterte und gekühlte Luft für den Luftaustausch wiederverwendet wird. Auch die wartungsarmen ULPA Hochleistungsfilter, die hochgradige Dichtheit des Systems und die flächenbündige LED Beleuchtung tragen zu einem geringeren Energieverbrauch bei. Wand- und Deckenelemente sind mit einem patentierten silikonfreien Dicht-Clip-System verbunden und können flexibel erweitert und modular umgebaut werden.
Produktion von medizintechnischen Bauteilen in einem Reinraumsystem CleanMediCell der ISO-Reinraumklasse 7. Die Spritzgussmaschinen werden mit Laminarflow-Einhausungen versehen und an den Reinraum angedockt. 1609ct911

K 2016 Halle 10 – H33

Loader-Icon