Markt

K-Tron übernimmt Premier Pneumatics

23.01.2007

Anzeige

K-Tron Intenational hat das US-amerikanische Privatunternehmen Premier Pneumatics übernommen. Das Premier-Werk in Salina/Kansas beschäftigt 103 Mitarbeiter. Kerntechnologie ist die Dünnstrom-Vakuum- und Druckförderung großer Materialmengen mit hohen Geschwindigkeiten und über lange Strecken. Mit mechanischer Werkstatt, Blechbiegerei, Schweißerei und Montage ist das Werk stark vertikal ausgerichtet. Sein Geschäft umfasst den Vertrieb von Komponenten wie Gebläsen und Drehventilen sowie von kompletten Förder-/Transferanlagen.

Die Produktlinien K-Tron PCS und K-Tron Colormax werden laut Kevin Bowen, Senior Vice President von K-Tron und neuer President von Premier, nach und nach in die Marke Premier Pneumatics aufgenommen. Dank des Zusammenschlusses könnten beide Unternehmen ihren Kunden künftig integrierte pneumatische Förder- und Dosiersysteme mit Technik-, Fertigungs-, Inbetriebnahme- und Kundendienstleistungen aus einer Hand anbieten. Zudem bilde das umfassende globale Netzwerk aus 100-prozentigen Tochtergesellschaften und unabhängigen Vertriebsrepräsentanten von K-Tron eine ideale Plattform, um das Produktsortiment von Premier über den nordamerikanischen Markt hinaus zu expandieren.

Loader-Icon