Stickstoff hochgenau messen

k2001

17.09.2008 Der Analysator k2001 misst Stickstoff-Spuren in Argon und/oder Helium.

Anzeige

Das verwendete Plasma-Emissions-Messverfahren ist frei von Querempfindlichkeiten, bietet eine Auflösung von 10 ppb und arbeitet bei einem Durchfluss noch bis unter 20 cm³/sec. Die Autokalibrierfunktion erspart dem Anwender den manuellen Anschluss von Kalibriergasen und verhindert Stillstandszeiten und Gaskontamination. Das Gerät bietet optional einen Ethernet-Anschluss zur Fernbedienung des Analysators über ein lokales Netzwerk oder über Internet. Der Anwender hat somit von jedem Ort aus Zugriff und kann auch fernab sitzende Service-Techniker bei Aufstarten oder Diagnose des Analysators hinzuziehen.

KEYWORDS: GASMESSGERÄTE, STICKSTOFF, PLASMA-EMISSIONS-MESSVERFAHREN

Loader-Icon