Messfehler ausgleichen

Kalibriermodul IKM

19.04.2004 Das Kalibratormodul IKM für Druckprüfstände mit gewichtsbelastetem Kolben erfasst Einflussfaktoren wie lokale Fallbeschleunigung, Temperatur am Kolben-/Zylindersystem oder Luftdichte und nimmt Korrekturberechnungen automatisch vor.

Anzeige

Druckprüfstände mit gewichtsbelastetem Kolben werden insbesondere für die Prüfung und Kalibrierung von Druckmessgeräten aller Art eingesetzt. Ihr Funktionsprinzip basiert auf der physikalischen Definition des Drucks als Quotient aus Kraft und Fläche. Dabei sind jedoch Korrekturen vorzunehmen, um Einflussfaktoren wie lokale Fallbeschleunigung, Temperatur am Kolben-/Zylindersystem oder Luftdichte auszugleichen. Das autarke, PC-unabhängige intelligente Kalibratormodul IKM erfasst die Parameter und nimmt die Korrekturberechnungen automatisch vor. Eine Umrechnung in andere Druckeinheiten ist möglich. Eine editierbare Datenbank für bis zu fünf Kolben-/Zylindersysteme sowie bis zu zwei Massensätze ist integriert.

Loader-Icon