Trocknen mit Köpfchen

Kapazität von Sprühtrocknungstürmen erhöhen

Anlagenbau
Chemie
Pharma
Ausrüster
Planer
Betreiber
Einkäufer
Manager

27.11.2014 Teuer, aber unumgänglich: Das Trocknen von Flüssigkeiten und feuchten Mischungen zu haltbaren Pulvern in Sprühtrocknungstürmen erfordert viel Luft, hohe Drücke und Temperaturen bis 200 °C. Für Unternehmen, die die Kapazität erhöhen, aber die Investition in neue Trocknungstürme vermeiden oder zurückstellen wollen, entwickelte Dinnissen Process Technology die Pegasus Trocknungseinheit.

Anzeige

Gesamten Artikel aus Pharma+Food 06/2014 lesen

Heftausgabe: Dezember 2014

Über den Autor

Ingrid van der Sterren, Marketing, Dinnissen Process Technology
Loader-Icon