KBR erhält FLNG-Feed-Vertrag

03.06.2015 Der Anlagenbau-Konzern KBR hat einen Feed-Auftrag für ein küstennahes schwimmendes LNG-Terminal erhalten. Auftraggeber ist Lloyds Energy.

Anzeige
KBR erhält FLNG-Feed-Vertrag

KBR übernimmt das Front-end-engineering-design für die FLNG-Anlage von Lloyds Energy (Bild: tom – Fotolia)

Im Rahmen des Vertrags stellt KBR integrierte Oberteile und Leistungen zur technischen Planung des Rumpfes für eine FLNG-Anlage bereit. Die Projektanlagen sollen 2019 anlaufen. Alle LNG-Aufbereitungsanlagen sowie die zugehörigen Versorgungsstellen und Stromquellen sind auf den FLNG-Schleppern angesiedelt. Die Arbeit hat der Anlagenbaukonzern bereits aufgenommen – mit dem Ziel, im ersten Quartal 2016 fertig zu sein. Die Anlage soll im Bereich Eurasien eingesetzt werden.

Hier finden Sie die Originalmeldung in englischer Sprache.

(su)

Loader-Icon