Kemira übernimmt das AKD-Dispersionsgeschäft von der BASF

03.03.2014 Das finnische Chemieunternehmen Kemira, Helsinki, wird das globale Dispersionsgeschäft mit AKD (Alkylketendimeren) von der BASF übernehmen. Finanzielle Einzelheiten dazu wurden nicht genannt. Die Transaktion soll in der ersten Hälfte 2014 abgeschlossen werden.

Anzeige
Kemira übernimmt das AKD-Dispersionsgeschäft von der BASF

Mit der Übernahme des AKD-Dispersionsgeschäftes der BASF will Kemira ihre Möglichkeiten verbessern, Papierkunden vor allem auf dem europäischen Markt zu bedienen (Bild: Slobodan Vasic-Fotolia)

„Kemira ist ein weltweiter Marktführer in der Papier- und Zellstoffchemie und der führende Lieferant von Schlichtemitteln für die Papierindustrie. Die Übernahme des AKD-Dispersionsgeschäftes ist ein Teil der Umsetzung unserer Strategie und wird unsere Möglichkeiten weiter stärken, unsere Papierkunden vor allem auf dem europäischen Markt zu bedienen“, erklärte Kenneth Nystén, Senior Vice President der Regional Business Unit Paper EMEA von Kemira.

Bei der BASF heißt es: Mit diesem Geschäftsabschluss wird BASF als ein führender Lieferant in der Papierchemie ihr Portfolio für Papierchemikalien weiter optimieren und sich auf kundenorientierte Produkte und Lösungen zur Verbesserung der Effizienz der Papiermaschinen sowie auf die Senkung der Gesamtbetriebskosten fokussieren.

(dw)

Loader-Icon