- Anzeige -
magnetgekuppelt und modulares Design

Klaus Union: Neue Schraubenspindelpumpe nach API 676

25.09.2017 Mit dem bewährten Klaus Union Magnetantrieb sowie ihrer modularen Bauweise liefert der Pumpenhersteller mit der SLM DSP-2C eine hoch flexible und ebenso robuste, magnetgekuppelte Schraubenspindelpumpe. Aufgrund ihrer dichtungslosen Konstruktion und des damit einhergehenden leckagefreien Betriebes findet sie vor allem in der chemischen und petrochemischen Industrie Anwendung.

SLM-DSP-2C-Prozessbauweise

SLM DSP-2C Prozessbauweise (Foto: Klaus Union GmbH & Co. KG)

1946 in Bochum gegründet, zählt KLAUS UNION heute zu den führenden Anbietern fortschrittlichster Pumpensysteme und Armaturen. Mit einer Vielzahl an Patenten bietet der Hersteller ein umfassendes Produktportfolio von Kreisel- und Schraubenspindelpumpen.

Da ein Großteil der weltweiten Kunden aus der chemischen und petrochemischen Industrie stammen, werden an alle Produkte besonders hohe Anforderungen gestellt. Denn wenn es gilt, aggressive, toxische und explosive Medien zu fördern, gibt es bei Qualität, Lebensdauer und Sicherheit keine Kompromisse.

So gelten Klaus Union Produkte als Garant für ständige und sichere Betriebsbereitschaft sowie den Schutz von Mensch und Umwelt.

Bild-2_SLM-DSP-2C-Gehäuseausführung-für-hohe-Fördermengen

Gehäuseausführung für höhere Fördermengen (Foto: Klaus Union GmbH & Co. KG)

Dank des robusten Designs und des leckagefreien Betriebs erfüllt die neue Schraubenspindelpumpe SLM DSP-2C genau diese Anforderungen. Klaus Union greift dabei zurück auf ein hauseigenes, modulares Baukasten-System, welches sich seit vielen Jahren für das gesamte Portfolio magnetgekuppelter Pumpen bewährt hat. Dieses besteht aus der Pumpen-Hydraulik, der Magnetkupplung sowie dem Lagerträger und gewährleistet die unkomplizierte und vollständige Austauschbarkeit von Bauteilen.

In Verbindung mit der Möglichkeit, Saug- und Druckflansch individuell anzupassen, wird ein Höchstmaß an Flexibilität zugunsten von Kundenbedürfnissen erreicht, ohne dabei Kompromisse in den Bereichen Ersatzteilverfügbarkeit, Kosten und Wartungsfreundlichkeit einzugehen.

Bild-4_Modulares-Baukasten-System-für-magnetgekuppelte-Pumpen

Modulares Baukasten-System für magnetgekuppelte Pumpen (Foto: Klaus Union GmbH & Co. KG)

Das modulare System schließt auch verschiedene Optionen für den Spalttopf ein. So ermöglicht der standardmäßig integrierte, universelle Gehäusedeckel es, verschiedene Spalttopf-Materialien auszuwählen und diesen wiederum unabhängig von seinem Material auszutauschen.

Hier bietet Klaus Union neben metallischen ebenso nicht-metallische Spalttöpfe für Magnetkupplungsgrößen von 09E/P bis 31E/P an. Die Magnetkupplung der SLM DSP-2C ist wartungsfrei und erfüllt höchste Qualitätsanforderungen. Pumpen-Ersatzteile sind austauschbar im Rahmen des modularen Baukasten-Systems sowohl für Schraubenspindel- als auch für Kreiselpumpen.

Um eine mögliche Wartung der Hydraulik zu optimieren, wird die Pumpe standardmäßig im “Plug & Pump“ Cartridge Design ausgeliefert. Das bedeutet, dass die gesamte Pumpenhydraulik fertig montiert in einer Cartridge gelagert ist und in einem Stück problemlos ausgetauscht werden kann.

Das axial geteilte, modulare Pumpengehäuse ermöglicht eine maximale Anpassbarkeit an Kundenanforderungen.  Gleichzeitig werden Ersatzteil- und Lebenszykluskosten der Schraubenpumpe auf ein Minimum reduziert.

Bild-1_SLM-DSP-2C-Schnitt

SLM DSP-2C Schnitt (Foto: Klaus Union GmbH & Co. KG)

Die wichtigsten Daten auf einen Blick:

  • Fördermenge: bis 600 m³/h
  • Differenzdruck: bis 16 bar
  • Viskositäten: 1-100.000 cP
  • Temperaturbereich: bis 350 °C

Die Pumpe ist ebenfalls als Ausführung mit Gleitringdichtung verfügbar. Diese Version kann mit Standard Cartridge Dichtungen diverser Dichtungshersteller ausgestattet werden.

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.klaus-union.de

Loader-Icon