Endloses Containment

Kleingebindebefüllstation

24.09.2014 Den Proclean Conveyor von Hecht können Betreiber als Fördergerät beziehungsweise zum Beschicken am gewünschten Einsatzort benutzen. Eine spezielle Variante mit Doppelfilter ermöglicht einen sicheren, geschlossenen und kontaminationsfreien Transport.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • 100% FDA-konforme Filter
  • genaues Dosieren
  • Endlosfolienbefüllkopf

Kleingebindebefüllstation

Bild: Hecht

Der Produktaustrag funktioniert völlig drucklos; alle verbauten Filter sind 100% FDA-konform. Zum Einhalten der Qualitätsvorgaben kommt ein Vakuum-Probenehmer zum Einsatz, der sich direkt am Abscheidebehälter des Conveyors befindet. Die Probenahme-Menge kann der Anwender flexibel einstellen. Die jeweils richtige Menge im Kleingebinde ermöglicht die Dosierklappe mit Vibration in Kombination mit einem untenliegenden Wäge-System. Die Klappe ist stufenlos einzustellen und reguliert einen schonenden Produktaustrag. Die Vibrationsfunktion unterstützt das Aufbrechen von Produktbrücken und ermöglicht somit einen gleichmäßigen Dosierfluss. Zweites Kernstück der Anlage ist der Endlosfolienbefüllkopf: Dieses System eignet sich zum geschlossenen Befüllen von Kleingebinden und Fässern (OEB 4-5). Über eine spezielle Technik wird das Endlosfolienpaket auf dem Befüllkopf aufgebracht und schon nach wenigen Handgriffen kann der Anwender mit dem Abfüllen beginnen. Eine Doppelverschlusstechnik ermöglicht das Einhalten des Containments.

Kleingebindebefüllstation 1409ct820

Powtech 2014 Halle 1 – 327

Loader-Icon