Kleinstleckagen sicher aufspüren

Kleinstleckageerkennung mit Liquiphant Dichte

25.01.2011 In der Öl- und Gasindustrie ist Anlagensicherheit oberstes Gebot. Endress+Hauser setzt auf eine kontinuierliche Dichteüberwachung und umgeht damit elegant die Nachteile anderer Systeme.

Anzeige
Kleinstleckageerkennung mit Liquiphant Dichte

Das Ölmeldegehäuse mit Liquiphant Dichte und einem Liquiphant zur Trockenlaufüberwachung (Bild: Endress+Hauser)

Ein Liquiphant Dichte, der am Auslaufrohr des Sammelrinnensystems installiert wird, erkennt Dichteänderungen sofort. Dies stellt zum einen schnelle Reaktionszeiten sicher und zum anderen erfolgt nur dann eine Alarmierung, wenn tatsächlich Flüssigkeit aus einem der Tankmäntel ausgetreten ist. Die Kleinstleckageerkennung über den Parameter Dichte erhöht die Sicherheit und die Zuverlässigkeit der Tankmantelüberwachung deutlich. Ein zusätzlicher Vibrationsgrenzschalter als Trockenlaufschutz sorgt für einen zuverlässigen Sommerbetrieb der Ölmeldeeinrichtung. Im Winter verhindert eine Begleitheizung das Vereisen von Gehäuse und Absperrschieber. Ein Schauglas erlaubt eine schnelle Überprüfung. Die integrierten Spülanschlüsse ermöglichen eine einfache Reinigung der kompletten Messeinrichtung.

Loader-Icon