Für alle Fälle einsatzbereit

Kombi-Sensor AN-ISE sc

11.07.2011 Ammonium und Nitrat sind entscheidende Messgrößen auf Kläranlagen. Die verlässliche Erfassung und Steuerung dieser Parameter trägt wesentlich zur effizienten Anlagensteuerung bei. Mit der neuen AN-ISE sc Sonde von Hach Lange genügt dafür eine Messung. Ammonium- sowie Nitrat-Konzentrationen werden zuverlässig erfasst und gleichzeitig störende Kalium- und Chlorid-Interferenzen durch die ISE-Sonde automatisch kompensiert.

Anzeige
Kombi-Sensor AN-ISE sc

Die AN-ISE sc Sonde kombiniert sichere Ammonium- und Nitratkontrolle, in Verbindung mit intuitiver Handhabung (Bild: Hach Lange)

Ohne Probenvorbereitung erfolgt die Messung der Parameter direkt im Prozess. Der Einsatz der Sonde erlaubt somit hohe Prozess-Sicherheit bei reduziertem Kosten-, Zeit- und Wartungsaufwand. Grundlage für die unkomplizierte wie auch sichere Handhabung ist die bewährte Cartrical-Technologie. Damit ist die Sonde mit einem Griff zum Einsatz bereit. Alle Elektroden sind in der vorkalibrierten Kartusche aufeinander abgestimmt, der zeitaufwendige Abgleich einzelner Elektroden entfällt. Darüber hinaus wird die werksseitige Kalibrierung über das Cartrical plus System automatisch identifiziert. So problemlos wie die Inbetriebnahme ist auch die Handhabung des Messgeräts. Die eindeutige Menüführung mit Klartext vereinfacht zum Beispiel Kartuschenwechsel und Reinigung. An die SC Controller Plattform können neben der Sonde weitere Sensoren unkompliziert angeschlossen werden. Mit dem System bleibt die Messung rund um die Uhr im Blick, durch Alarmmeldungen per SMS oder E-mail.

Loader-Icon