Ökonomisch einfach

Kreiselpumpe Magnetkupplungspumpe FNPM

06.07.2011 Mit der Erweiterung der kunststoffausgekleideten Magnetkupplungsbaureihe FNPM durch die Baugröße 150-125-315 bietet der Hersteller Friatec, Division Rheinhütte Pumpen, 15 magnetgekuppelte Baugrößen für Volumenströme bis 350 m³/h und weitere 8 Größen mit Wellenabdichtung für bis zu 2.000 m³/h an. Die durchgängige Standardisierung der Antriebskomponenten und die Magnet-Cartridge reduzieren die Teilevielfalt und ermöglichen kostensparende Bevorratungskonzepte.

Anzeige

Bei der Magnet-Cartridge handelt es sich um eine vormontierte, einsatzbereite Einheit, die alle Kernkomponenten der Magnetkupplungspumpe beinhaltet (zum Beispiel Gleitlager, Laufrad und Spalttopf). Der Austausch erfolgt in wenigen Minuten. Danach kann die alte Einheit aufbereitet werden. Der Kostenvorteil zur üblichen Schnellwechsler-Einheit liegt bei bis zu 25%. Die Maschinen sind, je nach Baugröße und -art in den Werkstoffen PP, PE1000 (UHMW-PE), PVDF, PFA, PTFE und ETFE verfügbar und bieten somit in allen Fällen, in denen aggressive, verschleißende, korrosive und toxische Flüssigkeiten gefördert werden müssen, eine ökonomische Alternative zu hochwertigen metallischen Pumpen. Metallfreie Doppelspalttöpfe oder keramische Spalttöpfe vermeiden Wirbelstromverluste und erhöhen die Sicherheit gegen Korrosion, auch bei diffundierenden Medien. Die Entwicklung der neuen Baugröße FNPM 150-125-315 entspricht der Anwendernachfrage nach kostengünstigen, korrosionsfesten Pumpen mit zeitgemäßer Magnetkupplungstechnik.

Loader-Icon